Zur letzten Begegnung in dieser Saison hatten wir die Sportfreunde der SV Pesterwitz am 16.03.2019 zu Gast.
Da unser Abstieg schon fast sicher war, konnten wir also ganz enspannt herangehen.

Im ersten Durchgang spielten wir einen Vorsprung von 86 Holz heraus.

Im zweiten Durchgang erzielten wir einen Vorsprung von weiteren 22 Holz.

Das Endergebnis von 1926 zu 1818 Holz für Radeberg brachte uns die beiden letzten Punte der Saison. Leider waren wir in den vorangegangenen Begegnungen nicht in der Lage, solche Ergebnisse zu erzielen und blieben damit auf dem Abstiegsplatz hängen. Somit werden uns aus der OKV Klasse verabschieden müssen.

Spielbericht hier.

Das letzte Auswärtsspiel dieser Saison hatten wir bei den Sportfreunden vom KSV 1991 Freital zu bestreiten.
Der Tabellenführer ging aber bereits im ersten Durchgang mit 131 Holz in Führung und ließ auch im zweiten Durchgang nichts mehr anbrennen.

Am Ende stand für Radeberg ein Rückstand von 208 Holz zu Buche und die Zwei Punkte blieben in Freital.

Mit dem Klassenerhalt wird es wohl sehr eng für uns.

Das gute Ergebnis aus der Hinrunde gegen die Sportfreunde der SV Bannewitz konnten die Senioren auf der auswärtigen Bahn leider nicht wiederholen.

In Bannewitz kamen unsere Kegler mit 84 Holz Rückstand aus der ersten Runde. In der zweiten Runde kamen noch mal 42 Holz dazu.

Trotz des zweitbesten Saisonergebnisses von 1920 Holz reichte es gegen die stark aufspielende Heimmannschaft nicht für einen Sieg.

Spielbericht hier.

Das Auswärtsspiel gegen die Sportfreunde der SG Grumbach brachte uns leider die nächste Niederlage.

Im ersten Durchgang mussten wir mit 934 Holz bereits einen Rückstand von 49 Kegeln hinnehmen.

Der zweite Durchgang verlief noch bescheidener und endete mit 922 Holz und einem Rückstand von 84 Holz.

Das Endergebnis von 1989 zu 1856 Holz für Grumbach brachte eine deutliche Niederlage.

Damit sind wir nun auf dem letzten Tabellenplatz.

Der letzte Spieltag dieses Jahres brachte uns eine bittere Niederlage gegen die Sportfreunde der SV Dresden - Neustadt.
Nachdem wir in der Hinrunde auf heimischer Bahn schon 2 Punkte gegen die Neustädter abgeben mussten, sollte es auswärts wiederum auch nicht zum Sieg reichen.
Im ersten Durchgang mussten unsere Kegler gegen die stark aufspielenden Dresdner bereits einen Rückstand von 74 Holz einstecken.
Die zweite Runde brachte leider keine Verbesserung, so dass am Ende die Gastgeber mit 2020 zu 1852 Holz die klaren Gewinner waren.

Im neuen Jahr werden wir bessere Ergebnisse liefern müssen, wenn wir nicht weiterhin im Tabellenkeller festhängen wollen.

Hier der Spielbericht.