Am Sonnabend, den 09.12.2018 trafen wir zum letzten Spiel der Vorrunde in diesen Jahr auf den Tabellenführenden aus Gera.

 

Los gings mit Matthias Wuttke und Robér Gerner gegen Dirk Haubold und Andreas Wolfermann. Beide Spieler von uns konnten wieder ihre guten Leistungen abrufen und den stark spielenden Gästen dagegenhalten. Matthias kam dabei auf starke 850 Holz und Robér konnte zum wiederholten mal die 800 knacken und kam auf 802 Holz. Unsere Gegner spielten aber auch sehr gut. Dirk H. erreicht 842 Holz und Andreas W. 883 Holz. Ein kleines Minus von 73 Holz nach dem Ersten Durchgang.

 

Im 2. Durchgang trafen Volker Kühne und Dirk Schirmer auf Hans-Peter Wildensee und Stefan Meyer. Während unsere Gäste weiterhin souverän gut spielten, tat sich Volker etwas schwer am Anfang. Doch er schaffte die Kurve und konnte gute 800 Holz erreichen. Bei unserem Dirk liefen die ersten Vollen sehr gut, doch die Räumer nicht so berauschend. Auf der 2. Bahn wiederholte sich das. Aber ab der 3. Bahn kam Dirk auch bei den Vollen nicht mehr zurecht und wir haben ihn gegen unseren gesundheitlich angeschlagenen Ersatzspieler Andreas Kästner ausgewechselt. Beide kamen zusammen noch auf 794 Holz. Die Geraer Spieler konnten den Vorsprung so mit Ihren Ergebnissen von 805 Holz und 863 Holz weiter ausbauen.

 

Trotz der 147 Holz Rückstand wollten wir uns auch diesmal nicht geschlagen geben, wussten wir doch vom letzten Spiel, das man einen 100 Holz Rückstand aufholen kann. Damit gingen Heiko Dietrich und Ich (Jörg Baumann) ins Rennen. Bei unseren Gästen traten Klaus Weidlich und Max Werner an. Wie im letzten Spiel konnten wir zwei Schlussspieler Bahn um Bahn, Holz gut machen. Auf der 4. Bahn legten wir nochmal einen Endspurt hin. Auch mit etwas Glück behaftet, das unsere Gegner nicht so gut klar kamen, konnten wir das Spiel zu unseren Gunsten drehen. Unser Heiko kam auf 836 Holz und ich verfehlte wieder nur knapp mit 889 Holz die 900er Marke. Klaus Weidlich und Max Werner kamen dabei nur auf 774 und 784 Holz. Das war dann zu wenig um den Vorsprung zu halten.

 

Das Spiel endete mit einen Sieg für uns mit einen Endstand von 4971 zu 4951. Ein Plus von 20 Holz. (Spielbericht hier)

Damit konnten wir wieder zu Hause punkten und mit einer gut abgeschlossenen Vorrunde in die Winterpause gehen.

 

Weiter geht es dann erst Mitte Januar wieder.

 

Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.